WordPress 4.6 ist da! – Frische Technik fürs Backend

  • Kommt im August 2016
  • Planmäßig nach rund 4 Monaten: Eine neue Hauptversion von WordPress
  • Themenschwerpunkt: Backend

 

WP-Admin erstrahlt in neuer Schrift

Seit drei Jahren nutzt WordPress im Backend OpenSans von Google Fonts. Inzwischen haben alle System bessere Systemfonts an Board als noch zu dem Zeitpunkt. WordPress verzichtet somit auf das Laden einer externen Schriftart, was das Backend ein bisschen schneller und die Look&Feel mehr an das jeweilige Betriebssystem anpasst. Für die Techniker unter euch – so sieht die neue Font-Family vom WP Backend aus:

 

font-family: -apple-system, BlinkMacSystemFont, „Segoe UI“, Roboto, Oxygen-Sans, Ubuntu, Cantarell, „Helvetica Neue“, sans-serif;

 

Defekte Links werden automatisch erkannt

Defekter Link CheckerWenn man bloggt und viel quer verlinkt, dann kann es schon mal passieren, dass der ein oder andere Link vielleicht defekt ist. WordPress 4.6 erkennt diese im Editor und markiert sie dann. Lead Developer Andrew Ozz von automattic nennt diese Funktion süffisant „Rechtschreibprüfung für URLs“. Damit wird jedem Blogger ein Werkzeug an die Hand gelegt, sich gegen den sogenannten „link rot“ zu wehren, einem immer größer werden Problem im WWW.

 

 

 

Caching von Kommentaren

Bisher konnte kein ObjectCache die Kommentare verwendet werden. Mit diesem Release wurde hart gearbeitet und der lang erwartet Object Cache für Kommentare ist fertig. Bisher wurde der ObjectCache für die Kommentare bei jedem Laden der Seite neu erzeugt, ich bin gespannt auf die Performance Veränderungen bei Blogs mit vielen Kommentaren.

 

Ajax Updates & Installationen

Updates Von Plugins und Themes führten früher immer über eine Zwischenseite. Inzwischen haben wir dort bereits ein Ajax-Link mit dem wir auch mehrere Plugins gleichzeitig updaten können. Das kennen wir soweit ja schon – mit diesem Release jedoch geht es ein Schritt weiter.

Plugin Installationen können jetzt auch direkt per Ajaxcall durchgeführt werden. Ihr könnt daher jetzt mehrere Plugins schnell und ohne Wartezeiten direkt aus dem Plugin Verzeichnis installieren. Für alle die öfter WordPress installieren aufsetzen eine sehr dankbare Verbesserung.

 

Browser abgeschmiert? Kein Problem mehr!

Das Automatische Speichern und Wiederherstellen bei Browserabstürzen wurde verbessert. Dabei werden die Daten direkt im Browser gespeichert sodass die selbst dann funktioniert wenn in WordPress keine Revisionen verfügbar oder aktiviert sind.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.